Switch Language

Spielzeit: „Smart Factory“ – Digitalisierung erleben

Spielzeit: „Smart Factory“ – Digitalisierung erleben

by schaltzeit, 9. Januar 2018

Am 11.01.18 laden wir gemeinsam mit unseren Partnern der Advanced Foresight Group zum Peer2Peer Erfahrungsaustausch ein. An diesem Abend stellen wir ein analoges Brettspiel zu Digitalisierung der Industrie vor. Dabei geht es vor allem darum, wie wir den Menschen als flexibelste Komponente der Produktion nicht durch Automatisierung verlieren. Wir werden das Spiel gemeinsam in 2 Gruppen ausprobieren. Verena Bischoff und André Winzer stehen dabei als Spielleiter unterstützend zur Seite.

Das kollaborative Planspiel wurde als spielerische Herangehensweise gewählt, das die TeilnehmerInnen gedanklich in die Welt der Digitalisierung und der Fabrik der Zukunft führt. Im Team müssen Entscheidungen getroffen, Lösungen mit Industrie 4.0 erarbeitet und eine Firma gerettet werden.

Die TeilnehmerInnen fällen Budgetentscheidungen und einigen sich auf eine gemeinsame Strategie. Somit erfahren sie, wie Entscheidungen getroffen werden, arbeiten als Gruppe und setzen sich mit dem Thema Digitalisierung auf einer operativen Ebene auseinander, die dann sehr persönlich und kognitiv stark verarbeitet wird. In der Testphase mit Werkern, Auszubildenden und Dualstudenten zeigte sich eine lohnenswerte Einsatzmöglichkeit auch im Ausbildungsbereich.

Neben der Vorstellung des Spiels erwartet alle Gäste ein offener Erfahrungsaustausch. Dies umfasst einen kurzen Vortrag von Bernhard Albert (Foresight Solutions) zum Thema „Zukunft der Kriminalität“, Dr. Stefan Niederhafner  (SUDECO – Foresight for Sustainable Transformation) regt zur Diskussion an, wie die Klimafolgenanpassung von Kommunen stattfinden kann und abschließend berichtet Christoph Keller (aveniture) aus einem aktuellen Projekt.

Beginn der Veranstaltung: 19:30 Uhr

Ort: Informationszentrum Sredzki44, Sredzkistr. 44 in 10435 Berlin (Prenzlauer Berg)

Um Anmeldung via E-Mail an winzer@schaltzeit.com wird gebeten.

Die Plätze sind auf maximal 30 Personen begrenzt.  Die Veranstaltung ist eine Peer2Peer Veranstaltung und richtet sich an Zukunftsforscherinnen und Zukunftsforscher sowie solche, die es werden wollen. Offener Ausklang des Abends bei Bier und Wein…