Switch Language

123512331231

Ideenwettbewerbe mit Schaltzeit Technologie weiter auf Wachstumskurs

by schaltzeit, 29. Oktober 2012

Alle Jahre wieder: auch diesmal waren wir bei der Award Ceremony des European Satellite Navigation Competition (ESNC) und dem GMES Masters. (Bericht vom letzten Jahr siehe hier). Beide Ideas Challenges setzen seit 2011 auf Schaltzeit Technologie. mit dem von uns gelieferten Tool können die Teilnehmer der Wettbewerbe ihre Ideen konfortabel online einreichen und Experten die Ideen direkt über die Plattform einsehen und bewerten. Für den Ausrichter der Wettbewerbe, dem Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen (AZO) erleichtert die Software Steuerungsprozesse, dient als Statistik-Tool  und letztendlich auch als Archiv-Datenbank.

Erfreulich ist, dass die beiden Wettbewerbe kontinuierlich wachsen und auch in diesem Jahr erneut die Anzahl der eingereichten Ideen gesteigert werden konnte. Schwerpunktmäßig handelt es sich bei den eingereichten Ideen um Apps, die Satellitendaten verwenden. Zum Beispiel Local Based Services oder Navigationsanwendungen im Emergency/Rescue Bereich. Auffälig ist auch der hohe Anteil von Applikationen, die in beliebiger Form mit Mobilität verknüpft sind. Spannend stellt sich dar, dass es sich meist um Einreichungen von Startups handelt und weniger von bereits etablierten Unternehmen. Den sie sind DIE anvisierte Zielgruppe: aus den Teilnehmern sollen auch Kanidaten für die ESA Business Incubation Centre  gewonnen werden. Einen besonderen Reiz macht auch die Internationalität der Wettbewerbe aus: bei einer bunt-gemischten Crowd von Teilnehmern aus über 40 Ländern wird einem die globale Reichweite bewußt und sie gibt einem die Gewissheit, einem ganz besonderen Event beiwohnen zu dürfen.

Die Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder perfekt organisiert. Das eingespielte Moderatoren-Duo aus Ulrike Daniels und Thorsten Randolph führten hochprofessionell durch die (mit 3 Stunden zugegebenermaßen etwas zu lange) Preisverleihungs-Zeremonie.

Die Liste der nominierten Ideen ist zu Umfangreich um hier aufgeführt zu werden, können aber online in den Result Brochures  von ESNC und den GMES Masters studiert werden. Hervorzuheben ist der Overall Winner des GMES Masters: “Cerberus – Crowdsourcing and E-Learning Platform“.

Mein persönliches Highlight war beim ESNC der Regional Winner der Partner Region Baden-Württemberg,EmoCityMapping – Unfolding Emotions in Living Spaces.

Nach der Preisverleihung hat das Bayrische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst als Schirmmherr des ESNC und Co-Initiator des GMES Masters zu einem Empfang in den Kaisersaal der Residenz München eingeladen. Dabei klärte uns Kathrin, unsere Leiterin im Münchner Schaltzeit-Office, darüber auf, dass hier normalerweise “nicht Jeder rein komme”, sondern die Räumlichkeiten tatsächlich für Staatsempfänge vorbehalten bleiben.

Auch in 2013 geht die erfolgsgeschichte weiter: der ESNC wird sein 10. Jubiläum feieren und der GMES Masters wird in die 3. Runde gehen. Mündlich angekündigt wurden schon weitere Challenges, so beabsichtigt auch BMW in 2013 einem gesonderten Preis beim GMES Masters zu launchen. Und auch Schaltzeit wird weiter IT Partner bleiben. Nach einer Evaluationsphase der Online-Plattformen werden wir den Zeitraum bis zur nächsten Einreichungsphase nutzen, um  gemeinsam mit dem Team des Anwendungszentrums die Software weiter zu optimieren.

Weitere Informationen zur Partnerschaft mit dem AZO können auch den Pressemitteilungen zum ESNCund GMES Masters aus dem Jahr 2011 entnommen werden.