Switch Language

Advanced Foresight Group gegründet: Start mit Berliner Future Talks

by schaltzeit, 14. September 2011

Mit der Advanced Foresight Group (AFG) haben die drei Dienstleister Foresight Solutions, Aveniture, und Schaltzeit ein gemeinsames Netzwerk gegründet. Als Auftakt veranstalten sie den ersten AFG Future Talk, bei dem sie drei unterschätzte Trends vorstellen: Burn-outs, Fachkräftemangel und Social Media.

„Die Zukunft ist die am schlechtesten genutzte Ressource in Unternehmen“ lautet der Konsens der Netzwerkpartner. Dies möchten sie mit der Advanced Foresight Group ändern. Die AFG hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Organisationen bei der Zukunftsarbeit zu unterstützen. Im Fokus stehen vor allem mittel- und langfristige Entwicklungen.

“Burn-out, Fachkräftemangel und Social Media!”

Drei vielfach unterschätzten Trends bilden den Ausgangspunkt des ersten AFG Future Talks:

  • Das Drama der zunehmenden Burn-outs,
  • die wahren Hintergründe des Fachkräftemangels und
  • die verändernde Kraft von Social Media.

Wie Unternehmen aus Trends Nutzen ziehen können

Beim AFG Future Talk diskutieren Dr. Bernhard Albert (Foresight Solutions, Frankfurt), K. Christoph Keller (Aveniture GmbH, Freinsheim) undAndré Winzer(Schaltzeit GmbH, Berlin) wie Unternehmen mit

  • beteiligungsorientierten Foresight-Workshops,
  • wissensbasierten Foresight-Plattformen und der
  • Trend-Impact Analyse – mit der aus Zukunft und Szenarien Zahlen werden,

Nutzen aus Trends ziehen können und welchen Einfluss Unternehmenskulturen hierbei haben.

 Wann:

Freitag, den 16.09.2011 um 18:00 Uhr

Wo:

Schaltzeit GmbH
Sorauer Str. 3
10997 Berlin
(Google Maps)

Die AFG Future Talks finden regelmäßig in lockerer Atmosphäre statt.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.