Switch Language

Zukunftsdialog Mittelstand – am Dienstag, 11. Oktober 2016 in Saarlouis

Zukunftsdialog Mittelstand – am Dienstag, 11. Oktober 2016 in Saarlouis

by André Winzer, 9. Oktober 2016

„Der Mittelstand steht vor der Herausforderung, dass er selbst erkennen muss, welche Chancen sich ihm durch die Digitalisierung an sich geboten werden. Dabei muss er selbst auf digitale Kompetenzen zurückgreifen können und vor allem verstehen, dass ein jeder Marktteilnehmer sein Heil in der Digitalisierung sucht – er muss selbst zum „Goldgräber“ werden, sich dabei aber auch seine eigene Mine schaffen.“ (André Winzer)

Nachdem ich im letzten Jahr bereits in Saarbrücken zu Gast sein durfte, freue ich mich erneut ins Saarland als Referent für den „Zukunftsdialog Mittelstand“ zu reisen. Diesmal geht es nach Saarlouis, einer Stadt mit 34.000 Einwohnern.

Natürlich hoffe ich, dass wir mit der „Digitalisierung des Mittelstandes“ nicht alles digitalisieren.  Spezial bei der Schokoladenfabrik Ludwig wäre das ja besonders schade. Denn wer will schon Schokolade nur virtuell verspeisen und nicht selbst auf der Zunge genießen?

Der Landkreis Saarlouis selbst steht auch vor einem Wandel. Er hat historisch gesehen ja auch schon einige durchgemacht. Saarlouis ist erst seit dem 6. Juli 1959 wieder Teil der Bundesrepublik Deutschland. Die Menschen hier sind veränderungserprobt. Die starke Abhängigkeit vom Stahl- und Automobilbau vor Ort führt dazu, dass der Mittelstand gestärkt werden muss. Denn die erstgenannten Branchen durchlaufen auch gerade einen Strukturwandel. Während Stahl unter dem enormen Preisdruck leidet, muss die Automobilindustrie sich u. a. dem Wandel zur Elektrifizierung und autonomem Fahren stellen. Dabei werden bestehende Infrastrukturen erneut in Frage gestellt. So geht es im Übrigen auch der Partnerstadt Eisenhüttenstadt. Aber eh das Jammern losgeht, mache ich lieber Lust auf das Gestalten und Modernisieren. Eine Anpassung an den Wandel ist ohnehin unumgänglich, will man im Wettbewerb und innerhalb von Regulierung bestehen bleiben. Und in jedem Wandel liegt auch die Chance, das Leben und das Umfeld zum Besseren zu verändern.

Dafür ist ja auch die Veranstaltung „Zukunftsdialog Mittelstand“ selbst da. In 3 Themenworkshops wird Lust auf den Wandel gemacht. Dabei geht es darum, Digitalisierung richtig zu verstehen, Impulse für Neues zu setzen, Ideen zur Umsetzung zu bringen und dabei auch gut gefördert zu werden.

Ich werde in den ersten 45 Minuten auf die Chancen der Digitalisierung einstimmen mit dem Anspruch, möglichst viel Gestaltungswillen für die nachfolgenden Workshops durch das Publikum zu erzeugen.

Der Begriff Industrie 4.0 wird seit ca. 2012 als Trendbegriff in Deutschland tief geprägt und inhaltlich diskutiert. Jeder ist dabei, denn es geht ja um nicht mehr und auch nicht weniger als die Digitalisierung der Industrie. Seit 2015 wird dabei zunehmend der Mittelstand durch die Wirtschaftspolitik in den Fokus genommen, da dort einer der großen Hebel zu liegen scheint. Die Politik hofft, dass durch das gezielte „Agenda-Setting“ der eigene Mittelstand überlebt und sich neu positioniert.

Der Mittelstand selbst ist jedoch – so scheint es – „beratungsresistent“ bzw. muss sich selbst die Frage beantworten können, worin die Vorteile von Digitalisierung und Vernetzung liegen können. Er muss also eine Innensicht auf mögliche Nutzenszenarien von Industrie 4.0 gewinnen können. Erst nach dem Nutzenverständnis wird er selbst aktiv.

Ich werde ein Verständnis dieses Nutzen herstellen um möglichst Viele dazu anzustiften, zu Goldgräbern zu werden. Dabei liegt das Ziel nicht darin, Marktverhalten zu kopieren, sondern entlang der eigenen Wertschöpfungskette zu prüfen, wo sich eine mögliche Goldader befindet.

Für die Einladung der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlands, Frau Anke Rehlinger, bedanke ich mich schon jetzt recht herzlich.

Das Programm gibt es hier:

Flyer Zukunftsdialog Mittelstand im Landkreis Saarlouis

Wer sich noch anmelden will, fragt am besten nach bei der:

Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Untere Saar mbH (WFUS)

Großer Markt 8

66740 Saarlouis

E-Mail: wfus@kreis-saarlouis.de

Fax: 06831 503-1919

 

Ort und Zeit der Veranstaltung:

Dienstag, 11. Oktober 2016, 15.30 Uhr

Viktorʼs Residenz-Hotel Saarlouis

Bahnhofsallee 4 | 66740 Saarlouis

Eingang „The Club“

 

Bildquellen