Switch Language

Der Telekom Innovation Contest (TIC15) startet erneut mit professioneller IT-Unterstützung

Der Telekom Innovation Contest (TIC15) startet erneut mit professioneller IT-Unterstützung

by schaltzeit, 18. September 2015

Bereits zum 3. Mal in Folge realisiert die Schaltzeit GmbH zusammen mit der EIT ICT Labs Germany GmbH und ihrem Partner cisLogic, im Auftrag der Deutschen Telekom unter der Unterstützung von T-Labs, Hub:raum, Kitchen Budapest und den Tochtergesellschaften der Deutschen Telekom in Zentral und Osteuropa die Wettbewerbsplattform des „Telekom Innovation Contest“ (TIC15). Wir freuen uns besonders, dass wir als Technologiepartner der EIT ICT Labs Germany erneut ausgewählt wurden, die Wettbewerbsplattform des TIC15 zu realisieren. Die Deutsche Telekom legt ein hohes Augenmerk auf Datenschutz und wir sind froh, diese Anforderungen erfüllen zu können.

Die von uns und der cisLogic entwickelte Wettbewerbs-Software ist PEACOQ Create. Seit mehr als 7 Jahren hat das System seinen Praxiseinsatz und sorgt dafür, dass Ideen in geschützten Bereichen zu spezifischen Fragestellungen geteilt werden können. Die Wettbewerbsplattform sorgt für faire Teilnahmebedingungen und gezielten Ideenschutz, damit eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gewährleistet werden kann. Wenn wir das Vertrauen der Teilnehmer gewinnen, wird auch der Wettbewerb ein Erfolg. Hosting 100% in Deutschland, zwei geteilte Systeme sowie ein ausgefeiltes Backupsystem sorgen für die notwendige Sicherheit.

Software-Entwickler Thomas Stark sieht dabei mögliche Angriffe auf die Plattform als eigene Herausforderung. „Es ist wie im wahren Leben, manche versuchen einen Shortcut zu nehmen, um mit einer veränderten Bewertung zu gewinnen. Anderen sind Aktivitäten großer Konzerne ein Dorn im Auge. Und wieder andere haben Interesse daran, ungehindert Zugriff auf gute Ideen zu bekommen. Dem schieben wir technisch einen Riegel vor.“

Der Launch des Telekom Innovation Contest 2015 erfolgte am 5. September feierlich zur „Langen Nacht der Startups“ durch Dr. Heinrich Arnold, Senior Vice President Innovation & Laboratories der Deutschen Telekom und Global Head der Telekom Innovation Laboratories. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom AG Tim Höttges gratulierte dem Berliner Startup shopboostr persönlich zum Gewinn der ersten „Wildcard“ für die Teilnahme an der exklusiven Innovationsveranstaltung Expo in Budapest. Startups und Personen mit eigenen Ideen können sich die Fahrkarte nach Budapest durch Teilnahme am Wettbewerb erkämpfen. Die Deutsche Telekom sucht in diesem Jahr Ideen und Startups in den Bereichen: Future Communication Smart Data Analytics Industry 4.0/Internet of Things. Teilnehmen & die eigene Idee weiterentwickeln! Getreu dem diesjährigen Motto „You create. We connect.“